Frankentourismus
 

Betzenstein

Erholungsort

betzenstein_ortsansicht.jpg

Betzenstein –  die kleinste Stadt im Herzen des Naturparks Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst – wurde bereits 1187 urkundlich erwähnt. Zwei mittelalterliche Burgen zieren das Felsmassiv an dessen Fuß sich das Städtchen mit der markanten Barockkirche schmiegt. Der Stadtkern steht unter Denkmalschutz und verbreitet noch heute mittelalterlichen Charme.

Besonders sehenswert ist das Touristische Infozentrum im historischen „Maasenhaus“ mit Ausstellungen zu Stadt, Landschaft, Geschichte und Natur auf drei Etagen, das 2015 mit dem Bayerischen Staatspreis ausgezeichnet wurde. Das historische Pflegamtsschloss wurde nach aufwändigen Sanierungsarbeiten 2016 als Schlosshotel neu eröffnet. 

Der Naturraum der „Betzensteiner Kuppenalb“ besticht mit seiner Artenvielfalt und der Fülle an Naturdenkmälern. Bedrohte Arten wie Uhu und Wanderfalke sind hier heimisch, sowie die endemische Fränkische Mehlbeere und das größte Frauenschuhvorkommen Oberfrankens.

Die markanten Kletterfelsen locken internationales Publikum. 

Das beheizte Familienfreibad gilt als eines der schönsten in der Region und liegt unmittelbar neben dem Hochseil-Klettergarten an der mächtigen Klauskirchenhöhle. Beliebt sind auch der Aussichtsturm mit Walderlebnispfad und der barrierefreie Kräuterweg.

 


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  510m
Einwohner: 2600
Gästebetten: 391
KletternFreibadFreizeitparkTierpark/WildparkNaturkundliche PfadeReitenSki-AlpinSki-LanglaufTennisplatzHistorische Bauwerke
Kirchen/KlösterKonzerteMuseumCampingplatzFerienw./FerienhäuserGasthofPension/PrivatvermieterUrlaub/BauernhofWohnmobilstellplatzHotels

Loading...