Frankentourismus
 

Bubenreuth

bubenreuth_geigenbauer.jpg

Bubenreuth ist etwa um 1050 als Rodung eines "Bubo" entstanden. Das erste Mal über die Ländergrenzen hinaus bekannt wurde der Ort durch die Burschenschaft der "Bubenreuther", die sich dort seit 1817 treffen. Ein grundlegender Wandel in der Struktur der Gemeinde trat ein, als 1949/50 die Schönbacher Geigenbauer hier angesiedelt wurden.

Die ständige Ausstellung "Vision Bubenreutheum" (geöffnet sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung) zeigt viele interessante Exponate zur Geschichte des Geigenbaus und zur Integration der Egerländer Geigenbauer.

Obwohl stadtnah ist Bubenreuth auch beliebter Ausgangspunkt für Wandergruppen, die von den Ausläufern der Fränkischen Schweiz herrliche Rundblicke ins Regnitztal, in die schier endlosen Wälder im Westen und die Türme der Stadt Nürnberg im Süden genießen können.


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  273m
Einwohner: 4500
Gästebetten: 30
TennishalleTennisplatzBahnhof
HotelsGasthof

Loading...