Frankentourismus
 

Lauf a.d.Pegnitz

lauf_001_b.jpg

Die Kreisstadt des Nürnberger Landes liegt im unteren Pegnitztal, dem Eingang zur Frankenalb. Die sehenswerte Altstadt mit, „altem“ Rathaus und historischem Marktplatz, ist von Resten der ehemaligen Stadtbefestigung mit zwei Toren und einer Eckbastion umgeben. Die Kaiserburg auf einer Pegnitzinsel birgt den bedeutsamen Wappensaal. Das malerische Dehnberger Hof Theater ist kultureller Mittelpunkt der Region.

Direkt an der Pegnitz bilden 14 Gebäude den stimmungsvollen Rahmen für das Industriemuseum Lauf. Hier wird städtische Arbeits- und Lebenswelt von 1900 bis 1970 lebendig. Der Besucher durchwandert vier Bereiche: Hammerwerk und Getreidemühle mit mächtigen Wasserrädern gehören zur Frühindustrie; die Abteilung städtisches Handwerk und Gewerbe beherbergt selten gezeigte Werkstätten; im Bereich Wohnen wird mit den 1950er/60er Jahren die Nierentischzeit lebendig. Breiten Raum nimmt die Hochindustrie mit einer kompletten Fabrik aus den 1930er bis 60er Jahren ein. Diese historische Anlage mit Schmiede, Fertigungshalle, Versand, Lagern und Sozialräumen ist in Bayern einmalig.

Besondere Tipps sind das Altstadtfest (letztes Wochenende im Juni) und das traditionsreiche Kunigundenfest (erster Sonntag im Juli).


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  330m
Einwohner: 26000
Gästebetten: 351
FreibadHallenbadInline-SkatingNaturkundliche PfadeTennishalleBahnhofBurgen/SchlösserHistorische Bauwerke
Kirchen/KlösterKonzerteMuseumTheaterFerienw./FerienhäuserGasthofPension/PrivatvermieterHotels

lauf_006.jpg
lauf_007.jpg
lauf-museum.jpg
lauf.jpg
Loading...