Frankentourismus
 

Mitteleschenbach

mitteleschenbach_001_b.jpg

Die Mönchswaldgemeinde Mitteleschenbach mit ihren rund 1600 Einwohnern liegt in einer wunderschönen hügeligen Waldlandschaft im nördlichen Fränkischen Seenland. Das ausgedehnte Waldgebiet um den 526 Meter hohen Mönchsberg lädt Erholungsuchende und  Naturfreunde zum Wandern und Radfahren in reiner Luft ein. Der von Sagen und Legenden umwobene Mönchswald bietet Ruhe und erholsamen Naturgenuss, während die nahe gelegenen Seen des Fränkischen Seenlandes vielfältige Wassersportmöglichkeiten auszeichnen.

Mitteleschenbach, das vor 950 Jahren erstmals urkundlich erwähnt wurde und über lange Jahrhunderte den Fürstbischöfen von Eichstätt unterstand, ist bis heute von seinen beiden Ortskirchen geprägt. Die Pfarrkirche St. Nikolaus stammt ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert.  Sie wurde nach der Zerstörung im 30-jährigen Krieg wieder aufgebaut und 1893 wesentlich erweitert. Der gotische Vorgängerbau wurde dabei als Querhaus verwendet und ein neuer Chor und ein neues Langhaus seitlich angefügt. Im Hochaltar befinden sich wertvolle Schreinfiguren, die zum Teil aus dem abgegangenen Kloster Heiligenblut am Brombachsee stammen. Die Ursprünge der ehemaligen Wehrkirche und heutigen Friedhofskirche St. Walburg reichen bis in die romanische Zeit zurück. Im 18. Jh. wurde sie vom bekannten Baumeister Gabriel de Gabrieli im Barockstil umgebaut.

Den Dorfplatz in der Ortsmitte ziert der vielbeachtete Gänsebrunnen. Die Bronzefiguren der Künstlerin L. Kressel-Orfzky nehmen Bezug auf das ländliche und bäuerliche Leben vergangener Tage. Heute stellt sich Mitteleschenbach als eine sehr gepflegte, lebens- und liebenswerte fränkische Landgemeinde dar.

Sehenswert: Pfarrkirche St,. Nikolaus (14. Jahrhundert), Friedhofskirche St.-Walburg, Friedhofskapelle Gänsebrunnen.

Freizeitangebote: Markierte Rad- und Wanderwege; Trimm-Dich-Pfad; Skilift; Tennis; Schießanlage; Bundeskegelbahn; Baden, Segeln und Surfen am Altmühlsee (ca. 8 km).

OT Gersbach (2 km) und OT Bremenhof-Käshof (2 KM): Wildgehege, Damwild


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  420m
Einwohner: 1548
Gästebetten: 85
TennisplatzKirchen/KlösterFerienw./Ferienhäuser
GasthofPension/Privatvermieter

gasthauslederer2007.jpg
kirchestnikolaus2007.jpg
dorfbrunnen2007.jpg
kirchestwalburg2007.jpg
Loading...