Frankentourismus
 

Rüdenhausen

schloss02.jpg

Der Markt Rüdenhausen wird urkundlich erstmals 892 erwähnt. Seit der Landesteilung der Grafschaft Castell (1546), existiert eine eigene Linie Castell-Rüdenhausen mit Sitz in Rüdenhausen. Auch heute noch wohnt die fürstliche Familie in dem, aus einer mehrfach umgebauten, mittelalterlichen Wasserburg entstandenen Schloß (11.-12. Jh.). 1747 wurde der Ort durch Graf Johann Friedrich zu Castell-Rüdenhausen zum Markt erhoben. Die 1708-1712 erbaute barocke Pfarrkirche, das Rathaus (1817) und ein beeindruckendes Giebelhaus mit reichem Zierfachwerk (1572), früher Sitz der herrschaftlichen Gerichtsbarkeit, verleihen dem Ort sein malerisches Gepräge.

Einige bemerkenswerte Kunstwerke befinden sich in der evangelischen Pfarrkirche St. Peter und Paul. Im Chor schwebt ein hierzulande sehr seltener Taufengel. Besonders interessant sind einige Castellische Epitaphe des 13. und 14. Jahrhunderts, die 1805 von der Vogelsburg hierher gebracht wurden.

In Rüdenhausen hat sich über Jahrhunderte ein Kirchweihbrauch erhalten. Beginnend am letzten Sonntag im August setzt sich die Kirchweih am Montag mit dem Schlosstanz fort und findet am Dienstag ihren Abschluss mit dem traditionsreichen Bürgerauszug, dem Auszug der Bürgerwehr mit einem sich anschließenden Preisschießen im Schlosspark.

Im Vorfeld des Steigerwaldes und unübersehbarer Weinhänge gelegen, ist Rüdenhausen ein idealer Ausgangspunkt für Tageswanderungen, mit Zielpunkten wie Friedrichsberg, Schlossberg oder Schwanberg. Liebhaber kürzerer Wanderungen finden eine reiche Auswahl markierter und sehr gut begehbarer Rundwanderwege zu den Mühlen, der Tannenspitze, der Schirnbachquelle oder dem Goldbrunnen vor.

Führungen durch den ehemaligen Herrschaftssitz der Grafen zu Castell-Rüdenhausen („Begegnung mit der Tradition“, „Sagenhafte Wanderung“, „Mühlenweg“): Kristian Steinberger, Telefon: 09383/7004, E-Mail: steini_krilo@yahoo.de. Führungen durch den Schlosspark in begrenzter Teilnehmerzahl nur auf Anfrage bei info@dorfschaetze.de.


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  264m
Einwohner: 865
Gästebetten: 40
Historische BauwerkeGarten/ParkGasthof
Pension/PrivatvermieterKirchen/Klöster

gebaeude005.jpg
kircheinnen003.jpg
gebaeude001.jpg
Loading...