Frankentourismus
 

Oberhaid

oberhaid_002.jpg

Als einer der ältesten urkundlich bekannten Orte in ganz Franken (2013 wurde Oberhaid 1225 Jahre alt) liegt Oberhaid mit seinen Gemeindeteilen Unterhaid, Staffelbach, Johannishof und Sandhof im Herzen des Flussparadieses Franken, dort wo sich Main und Regnitz vereinen und die Grenze von Bier- und Weinfranken nahtlos ineinander übergeht. Die herrliche Lage im Naturpark Hassberge bietet vielfältige Möglichkeiten einer naturnahen Freizeitgestaltung und lädt auf vielen Wegen zum Radfahren und Wandern ein.

Zwei Brauereien, mehrere Bierkeller und verschiedenste gastronomische Betriebe bieten ein reichhaltiges Angebot, das die örtlichen Weinbauern in der Wirtsstube, in der Heckenwirtschaft oder bei Hofschoppen- oder Bremserfesten attraktiv ergänzen.

Das historische Rathaus in Unterhaid ist ebenso sehenswert wie die bereits überregional bekannte, von 2008 bis 2014 neu sanierte "Kellergasse Unterhaid", sowie die einzigartige Friedhofskapelle „Mater Dolorosa“. Die Pfarrkirche St. Bartholomäus in Oberhaid ist Ziel der alljährlichen „Oberhaider Wallfahrt“.

Unmittelbar vor den Toren der Stadt Bamberg gelegen, ist Oberhaid durch die angrenzende Autobahn A70 und einen eigenen Bahnhof hervorragend an überörtliche Verbindungen angeschlossen.


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  237m
Einwohner: 4690
TennisplatzNordic WalkingNaturkundliche PfadeSegeln
BahnhofHistorische BauwerkeKirchen/KlösterInline-Skating

oberhaid_kellergasse-unterhaid.jpg
oberhaid_weinberge-unterhaid.jpg
oberhaid_001.jpg
oberhaid_dr-hau-platz.jpg
Loading...